Overtime ... und seine kleine Produktionsgeschichte ...

Ursprünglich wollten wir ja ein viel größeres Musikvideo machen - sprich ein Video mit einer kleinen Storyline, Komparsen, einer größeren Location, Ausstattung und so weiter. Wir haben geplant unsere Lieblingsszene von BLUES BROTHERS auf Wienerisch nachzumachen und haben uns dabei vielleicht ein bisschen übernommen.
Die Entscheidung das Konzept zu reduzieren ist dann ca. einen Monat vor Drehbeginn gefallen und hat das Video zu dem gemacht, was man jetzt auf YouTube sehen kann: Schorsch und Valle gehen ab und wir drehen uns mit der Kamera um sie herum.
Wir haben es lange versucht, aber das Konzept, das wir eigentlich vorhatten, wollte einfach nicht in die uns zur Verfügung stehenden Ressourcen passen. Bei uns war das Glas allerdings halb voll, denn der Vorteil an einem reduzierten Konept ist, dass es einem ermöglicht das, was im endeffekt vom ursprünglichen Konzept übrig bleibt, mit mehr Zeit und Ruhe durchzuführen.
Uns war es wichtig, dass man in dem Video spürt wie die beiden Musiker funktionieren und im Endeffekt sind wir sehr glücklich über das, was schlussendlich dabei rausgekommen ist.

Overtime

to top